29.08.2018Fördermöglichkeit für Medizin-Start-ups

Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung bietet über ihre gemeinnützige Tochtergesellschaft FORTA GmbH ausgesuchten Forschungsprojekten Unterstützung an.

Das Anliegen der Stiftung ist es, vielversprechenden Projekten aus dem biomedizinischen Bereich möglichst schnell zur Anwendung zu bringen. Entscheidend ist dabei nicht die Größe des Marktes, sondern die Relevanz für Patienten. 
Gefördert werden können Vorhaben aus allen Krankheitsbereichen einschließlich der Medizintechnik. Antragsberechtigt sind Gründungsvorhaben, die sich im akademischen Setting befinden. Eine Antragsstellung ist jederzeit per E-Mail möglich.

Weitere Informationen zum Thema und Quelle

Letzte Aktualisierung: 29.08.2018

Auswahl

Jahr
Rubrik