04.02.2019Dialogreihe: Grüne Gründungen stärken!

Sind grüne Gründungen digitaler und innovativer?

Das Borderstep Institut startet eine Dialogreihe für die grüne Gründerszene. Das Veranstaltungsformat will Kenntnisse über die Rahmenbedingungen, die Bedeutung, die Trends und die Hürden grüner Start-ups vermitteln. In den Jahren 2019 und 2020 werden insgesamt 12 Dialogveranstaltungen, verteilt über das gesamte Bundesgebiet, durchgeführt.

Gefördert werden die Veranstaltungen von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Rahmen des Vorhabens „Grüne Gründungen als Transformationsmotor stärken“. Das Projekt soll dazu beitragen, dass grüne Gründungen in Deutschland besser sichtbar werden und die grüne Gründungsszene besser vernetzt wird. Ziel ist die Stärkung grüner Start-ups in ihrer Rolle bei der Entwicklung hin zu einer Green Economy.

Auftakt der Dialogreihe ist ein Roundtable und eine Podiumsdiskussion auf der Messe E-world energy & water in Essen am 5. Februar 2018. Sind grüne Start-ups digitaler und innovativer? Mit dieser Frage beschäftigte sich der aktuelle Green Startup Monitor, dessen Ergebnisse im Rahmen der Veranstaltung präsentiert werden.

Welche Rolle können politische Entscheidungspersonen, Intermediäre und Investoren bei der Finanzierung von Start-ups im Energiesektor spielen? Und welche Förderstrategien gibt es, um neuen Geschäftsmodellen den Marktzugang zu erleichtern? Das Borderstep Institut und der Bundesverband Deutsche Startups e.V. (BVDS) diskutieren mit relevanten Akteuren verschiedene Ansätze und Best Practice Beispiele und stellen Fördermöglichkeiten für Start-ups der Deutschen Bundesstiftung Umwelt vor.

Quelle: Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit

Weitere Informationen zum Thema

Letzte Aktualisierung: 04.02.2019

Auswahl

Jahr
Rubrik